Meiko Rachimow Meiko Rachimow Meiko Rachimow Meiko Rachimow

Meine Ziele

Potsdam-Mittelmark braucht Fortschritt und Innovation, um den Herausforderungen einer sich schnell ändernden Welt zu begegnen. Das erreichen wir mit einer modernen Infrastruktur und effizienten Verwaltung. Der soziale Zusammenhalt ist dabei besonders wichtig. Niemand soll zurück bleiben müssen. Als Gesellschaft müssen wir füreinander da sein.

Beteiligung

Öffnung von Politik und Verwaltung

BürgerInnen mitentscheiden lassen, Transparenz herstellen, Open Government etablieren

Ich bin der Überzeugung, dass das Vertrauen in die Politik nur mit deutlich mehr Transparenz und Teilhabe der BürgerInnen gefestigt werden kann. Hierzu möchte ich im Landkreis Konzepte des “Open Government” umsetzen und dabei auf moderne Beteiligungsverfahren setzen. Wichtig ist mir, dass eine nachhaltige Beteiligungspolitik um Menschen wirbt und sie aktiv an den politischen Entscheidungen mitwirken lässt.


Agile Verwaltung

bürgerfreundliche, dezentrale und agile Verwaltung

Menschen in den Mittelpunkt stellen, Verwaltungsstandorte dezentral ausbauen

Statt eingefahrene Hierarchien und Rituale müssen Miteinander, Selbstorganisation und Innovation den Alltag der Verwaltung prägen. Ich möchte diese agilen Prinzipien in der Verwaltung etablieren. Dies macht die Arbeit für die Beschäftigten attraktiver, ist bürgerfreundlicher und kann im Zusammenspiel mit einer konsequenten Digitalisierung das chronische Personalproblem der Verwaltung lösen.
Die Verwaltungsstandorte sind dezentral auszubauen und müssen den Anforderungen einer zunehmend digitalen Gesellschaft gerecht werden. Bereits angedachte Bauten sind diesbezüglich zu prüfen.


Breitbandausbau

Breitbandausbau

Minimum 100 MBit/s flächendeckend gewährleisten

Damit die digitalen Angebote des Landkreises nutzbar sind und unsere Wirtschaft sich weiterentwickeln kann, ist der Ausbau der Breitbandnetze weiter voranzutreiben. Konkretes mittelfristiges Ziel muss es jetzt sein, die angebotenen Förderprogramme zu nutzen und flächendeckend 100 Mbit/s anzubieten.


Öffentlicher Nahverkehr

Öffentlicher Nahverkehr

ÖPNV für alle bezahlbar, Radverkehr ausbauen

Ich stehe dafür, dass die Preise zur Nutzung des Öffentlichen Nahverkehrs sozial verträglich gestaltet werden. Das bestehende Verkehrsnetz ist mit dem Radverkehr noch besser zu verknüpfen und zu ergänzen. Langfristig soll der ÖPNV so ausgebaut werden, dass in großer Fläche und auch nachts ein Stundentakt gewährleistet werden kann. Das lässt sich mit flexiblen Lösungen wie Rufbussen erreichen.


Baustelle

Bezahlbares Wohnen

Bau bezahlbarer Wohnungen fördern, Wohnungsgesellschaft des Kreises gründen

In vielen Kommunen des Landkreises steigen die Mieten stark. Die Städte und Gemeinden scheinen mit der Aufgabe sozialverträglichen bezahlbaren Wohnraum zu schaffen überfordert. Deshalb muss der Landkreis jetzt aktiv werden. Ich befürworte die Gründung einer Wohnungsgesellschaft des Kreises, die gemeindeübergreifend denken, agieren und planen kann.


Kinder- und Jugendsozialarbeit

Kinder- und Jugendsozialarbeit

Soziale Arbeit für Jugendliche massiv unterstützen

In den letzten beiden Jahren haben wir alle, aber vor allem auch Kinder und Jugendliche unter der Pandemie gelitten. Auch die Integration der Kinder Geflüchteter ist eine wichtige Aufgabe, die es zu bewältigen gilt. Deshalb muss die Jugendsozialarbeit deutlich gestärkt werden, wobei entsprechend mehr finanzielle Mittel bereitzustellen sind. Unsere Zukunft muss es uns wert sein.

Über Mich

Ich bin in Rangsdorf aufgewachsen, wohne in Werder (Havel) und bin Vater von zwei Kindern. Derzeit arbeite ich als Softwarearchitekt in einem Digitalisierungsprojekt des Bundes. Mit der Arbeit der Kreisverwaltung bin ich über den Kreistags-Ausschuss für Verwaltungsstandorteentwicklung, Verwaltungsdigitalisierung und Personalentwicklung vertraut. Dort vertrete ich die Fraktion DIE LINKE / PIRATEN als sachkundiger Einwohner. An meinem Wohnort, in Werder, setze ich mich als Vorstand der Wählervereinigung StadtMitGestalter für eine progressive, soziale und bürgernahe Kommunalpolitik ein.


Motivation

Als Pirat und StadtMitGestalter sind mir Transparenz und Bürgerbeteiligung in der Kommunalpolitik besonders wichtig. Meiner Meinung nach lässt sich nur so das Vertrauen der Menschen in die Politik erhalten bzw. wieder herstellen. Meine Vision ist ein Staat, in der mündige Bürgerinnen und Bürger über die sie betreffenden Belange weitgehend selbst entscheiden können. Dabei können neue Technologien wie Online-Abstimmungen oder digitale Archive helfen. Und hierbei darf es nicht bei Feigenblättern wie kleinen Bürgerhaushalten bleiben. Die Verwaltung muss umdenken und sich radikal reformieren. Als Landrat oder auch nur als Landratskandidat kann ich hier mehr Einfluss nehmen. Superlandrat.de

Kontakt

Ich freue mich über Ihre Fragen

Wenn Sie Fragen zu meiner Kandidatur und Zielen haben, melden Sie sich bei mir. Sollte ich nicht sofort erreichbar sein, werde ich mich umgehend zurückmelden.